« zurück zur Übersicht

11. Probe zum Musical fate & failure

Die „pädagogisch-sensiblen“ Art…

Bei angenehmen Temperaturen trafen wir uns zur 11. Probe im Foyer der Michael-Ende-Schule. Allerdings fehlten heute doch über 10 Mitstreiter. Umso intensiver konnten wir uns dadurch Einzelszenen widmen.

Johann und Ich trieben, in unserer „pädagogisch-sensiblen“ Art, das Ensemble teilweise zu respektablen Leistungen. Ebenso wurde eine neue Rolle kreiert, „Lilly“ heißt diese Rolle und sie wurde von Sahara auch sofort und spontan kreativ sehr gut umgesetzt. Chorgesang, das Proben der Tanzschritte (zum xten Mal) rundeten eine sehr intensive Probe ab.

Ganz am Ende wurde dann erstmals der „Pagentanz“ einstudiert.  Ich ließ mich beim Chorgesang ( a a a a) zu einer Wortschöpfung hinreißen, die nicht veröffentlicht wird (Anm. d. R.: Och schade…). Auch Johann musste mit seinem „Djangoschritt“ einen leichten Anschiss meinerseits hinnehmen. Freuen wir uns auf die nächsten Proben und wie heißt es immer so schön bei der Schlussrunde: „Was wollt ihr…“

Euer Werner

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.