« zurück zur Übersicht

26. Probe zum Musical fate & failure

“Ab von vorne“

…ging es heute (laut Plan) los. Jedoch durfte Johann sich während unserem Eintreffen mit einer Privattanzstunde (mit drei Lehrern…) vergnügen. Danach ging es auch schon, mit einer etwas verkleinerten Band los. Wir probten zuerst die Ouvertüre, da Johann & Werner einen Änderungsvorschlag hatten. Die Zeit ging schnell vorbei und bald stand die Mittagspause an.

Nach der Pause kam ein dreißig minütiges Workout mit Rüdiger . Johann “musste“ die Zeit stoppen und das Ganze natürlich auch filmen, weshalb er leider, leider nicht mitmachen konnte. Für uns war es sehr anstrengend, aber auch Musicaldarsteller müssen fit sein. Johann, der später sogar eine Übung noch mitmachte, musste aber feststellen, dass “der Ältere fitter ist, als der Jüngere“. Beim nächsten Mal darf also unser lieber Johann von Anfang an mit uns schwitzen, um das zu ändern.

Wir begannen bei der Ouvertüre und machten nach unserer Fitnes- Einheit einen Durchlauf. Bei einer bekannten Stelle hakte es aber leider wieder am Text, weil dieser schon etliche Male umgeschrieben worden war, nun aber, laut Werner gut sei. Johann teilte diese Ansicht jedoch nicht, denn laut ihm war der Text mit “zu viel Johann“ geschrieben. Also auf Deutsch, wie er selbst von sich behauptete, zu hinterlistig und gemein für seine Rolle. Nach einer kleinen Diskussion hatten sich dann beide darauf geeinigt, dass Johann den Text brav auswendig lernen und Werner ihn ihm, bis er ihn kann, vorsagen wird. Das ergab ein interessante Klangbild, aber so waren beide Seiten (teilweise) zufrieden.

In unserem Kreis wurden wir von Werner nochmals darauf aufmerksam gemacht, dass die restliche Probenzeit vermutlich wie im Nu vergehen und uns allen ziemlich viel abverlangen wird. An unserem Premieren-Wochenende werden wir nun auch den Sonntag spielen. Am nächsten Probenwochenende dürfen wir in einer etwas größeren Halle mit Headsets und breiter Bühne proben, unter anderem, um sich auch daran zu gewöhnen, hinter der Bühne während den Vorstellungen nicht zu reden (was sicher den meisten nicht sehr leicht fallen wird).

Somit noch eine schöne, hoffentlich Muskelkater-freie Woche, und besonders von Johann & Werner eine gute Besserung

eure Cora Frank

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.