« zurück zur Übersicht

Bericht über die letzte Probe

Diesen Freitag fanden wir uns zum letzten Mal (hoffentlich nicht zum allerletzten Mal =)) in der Michael-Ende Schule zum Probenwochenende zusammen. Obwohl wir natürlich wie immer unter „Zeitdruck“ standen, hatten wir trotzdem noch Zeit eine Runde Activity zu spielen (wobei Gitte sich ihr Wort aussuchen darf *lach*).

Es verging noch einige Zeit, bis wir mit dem Durchlauf begannen. Leider war an einigen Stellen zu erkennen, dass einige unsere Darsteller leicht angeschlagen sind, aber sonst hat es trotzdem gut geklappt… Diesmal musste die Band für ihre Fehler um den Basketballkorb rennen!! =). Beeindruckend, wenn 10 Musiker schön hintereinander und das mitten in der Nacht, durch den Pausenhof rennen. Alex, unser Drummer, zeigte hier eindeutig olympiafähige Sprinterqualitäten.

Natürlich begann der Abend für uns erst nach dem Durchlauf richtig…(außer für Johann der vorbildlich früher ins Bett gegangen ist =D). Ansonsten ist er ja unser „Feierbiest“, allerdings mit wenig Stehvermögen.
Da hat er aber einiges verpasst, wie zum Beispiel: die Karaokeeinlagen (auch von Werner!=)), die Bühne wurde in einen „Dancefloor“ verwandelt, Laura tritt auf ihre zu Boden gesunkenen Mitspieler=), Werner stürzt beim „Stubendurchgang“ auf Aline und Gitte, die eigentlich schlafen wollten (natürlich nur um nachzusehen, ob sie auch beide da sind =D) und, dass die Wirkung von Alkohol generell unterschätzt wird=)…

Gegen 5 Uhr beendete unser Regisseur mit einer einfühlsamen Durchsage das bunte Treiben und langsam kehrte Ruhe ein.
Die Gesichter am nächsten Morgen waren da schon ganz anders…^^ Jetzt war eher Aspirin und kalte Dusche (oder „Konterbier“, wenn es nach Dominik gegangen wäre=)) als Sekt und Tanz angesagt…

Tanzen musste wir trotzdem. Auch, wenn die meisten eher mit Sekundenschlaf während ihren Pausen beschäftigt waren… Trotz der langen Gesichter brachte Christian (oder eher sein Mantel) uns zum Lachen als seine Robe einen Besen hinter sich herzog.. =) Sehr beeindruckend, der Fürst kümmert sich selbst um die Reinigung seiner Gruft…^^

Als wir gegen vier den ersten Akt mit den neuen Mikroeinstellungen geprobt hatten erbarmten Werner und Johann sich und^, nach einer Aufräum- und Packaktion (wir fahren nach Landau!^^), durften wir nach Hause ins Bett (oder auch nicht=)) fahren. Jetzt sind wir alle gespannt auf die Generalprobe am Donnerstag und natürlich auch auf den Auftritt von Johann und Anna am Dienstag im SWR-Fernsehen!!!

Jetzt rocken wir die Pfalz! *smile*

Liebe Grüße
Roxane

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.