« zurück zur Übersicht

Dernieren in der Festhalle in Wörth

Soll es jetzt wirklich schon vorbei sein? Nachdem wir so lange geprobt haben und letztendlich so zusammen gewachsen sind… vorbei? Nein!! =) Bald geht es los mit der zweiten Staffel!!! Und bis dahin fallen uns bestimmt noch andere Anlässe ein uns zu treffen…. Angefangen hat dieses Wochenende am Freitag in Wörth, wo wir noch hektisch versuchten uns in der neuen Umgebung zurecht zu finden. Bei der Vorstellung hatten wir dann ein paar kleine Probleme mit dem Abgang oder mit liegen gelassenen Besen und Geschirrtüchern (die sich in Victors Thronsaal natürlich wunderbar machen=D).

Am Samstag lief die Aufführung dann wunderbar und einige von uns waren sogar der Meinung, es wäre die Beste Vorstellung überhaupt gewesen! Natürlich bauten wir dieses Wochenende auch wieder einige Sondereinlagen ein:
Victor zog zum Beispiel im Vorübergehen einem seiner Anhänger (Alma=)) das Kleid weg, Gitte trat auf Theresas Hand (wie passend bei ihrem Lied :“Welch Schmerzen“^^), Tabea schlug Johann beim Tanzen mitten ins Gesicht, Rebecca zerriss beim Aufstehen ihr Kleid (und war sich nicht sicher ob und welches Körperteil sie damit entblößte), Gitte war von „Schrubb die Gruft“ so am Ende, dass sie wirklich hinfiel=), Victor schrie, zur Überraschung seines Gefolges, plötzlich nach den Wachen und Marleen verlor beim Applaus ihren Gürtel (naja, was heißt „verlor“- er hing ihr dann eben in den Kniekehlen anstatt auf der Hüfte)…

Auf einmal war dann die letzte Vorstellung da… Obwohl wir uns andauernd sagten, dass es nicht das allerletzte Mal war, blieb so gut wie keiner von Tränen verschont.
Das letzte Mal wahnsinnig vor Liebe, das letzte Mal die Gruft schrubben, das letzte Mal ein starkes Stück sein. Der letzte Applaus.
Ich fang am besten gar nicht erst damit an…=) Wir sehen uns bald! Am liebsten gleich wieder am Samstag…

Und eins muss noch gesagt sein:
Wir sind das tollste Ensemble, das man sich vorstellen kann, wir sind wie eine zweite Familie und, wie Johann so schön sagte (schluchzte=)), wir sind „Flügel der Macht“.

Ich vermisse euch jetzt schon, Roxane

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.